Innere Kindarbeit in Linz - Land OÖ

 

"Es ist nie zu spät für eine glückliche Kindheit"

 Milton Erickson

 

 

Auch wenn wir längst erwachsen sind, lebt in jedem von uns ein inneres Kind.

 


Die wenigsten sind sich dessen jedoch wirklich bewusst. Das innere Kind ist die lebendige Seite in uns, dazu gehören zum Beispiel Spontanität, Begeisterungsfähigkeit, Neugier, Offenheit und auch die Fähigkeit, ganz im Hier und Jetzt sein zu können. Aber das innere Kind hat auch eine andere Facette: die Verletzlichkeit, das Suchen nach Bestätigung und Anerkennung.

Wenn der reflektierende Erwachsene und das innere Kind in Kontakt und Einklang sind, dann entsteht ein Gefühl der Ganzheit. Das innere Kind offenbart sich häufig auch in Entscheidungen zwischen Vernunft und Bauchgefühl.

 

Wer ein ungeliebtes inneres Kind in sich beherbergt, ist der Überzeugung, dass er sich selbst nicht glücklich machen kann, dass er Schmerz und Ablehnung nicht aushalten kann. Er macht andere für seine Gefühle verantwortlich und versucht, andere mit seinem Verhalten zu kontrollieren und zu manipulieren. Selbst will er sich jedoch jeder Kontrolle entziehen, obwohl er sich gleichzeitig nach nichts mehr sehnt, als so akzeptiert zu werden, wie er ist.